Im Oktober 1984 erfolgte die Gründung der Karateabteilung durch Erich Strauchmann und Burkhard Bender (s. Foto) mit dem Vorstand des TuS Wilnsdorf - Wilgersdorf. Der Abteilung gab man den Namen Karate - Dojo Banzai Wilnsdorf TuS Wilnsdorf - Wilgersdorf. Noch im gleichen Jahr erfolgte ein Anfängerkurs mit 25 Personen und man schloss sich dem Karate-Dachverband DKV an. Seit dieser Zeit fanden jährlich bis zur heutigen Zeit 1-2 Anfängerkurse statt, an denen insgesamt über ca. 500 Personen aller Altersstufen teilnahmen.

Schnell wuchs ein fester Stamm an Karatekas, der sich im Verein und auf nationalen sowie internationalen Lehrgängen, denen große Meister des Karate aus der ganzen Welt vorstanden, weiterbildeten.

1994 zersplitterte der Dachverband in 2 Teile. Zum einen in den DKV ( Deutscher Karate Verband) und zum anderen in den DJKB (deutsch-japanischer Karate Bund), dem wir seit dieser Zeit angehören, da wir unserem Großmeister Shihan Hideo Ochi (9. Dan) und damit seinem traditionellem Stil, dem Shotokan - Karate, folgen wollten. Shihan Ochi ist der Chief-Instructor des DJKB und hat von 1970 an Deutschland im Karatesport sehr hoch gebracht und genießt extrem hohes Ansehen auf der ganzen Welt. Im gleichen Jahr wurde eine Kinderabteilung innerhalb der Karate-Abteilung gegründet, die sehr schnell anwuchs.

Aber nicht nur hartes Training  stand auf dem Plan, sondern auch das Feiern in der Abteilung kam nie zu kurz. So wurde der jährliche Terminplan mit einem Sommerfest und einer Weihnachtsfeier gespickt.

1998 fuhren ca. 10 Mitglieder nach Bochum, um auf der dort stattfindenden Weltmeisterschaft im Karate als Schlachtenbummler die heimischen Karatekas zu unterstützen. Schnell kam man zur Erkenntnis, dass zwischen unserem momentanen Trainingsstand und der von der Weltspitze doch ein gewisser Unterschied zu erkennen war. J Also wurde wieder fleißig weiter trainiert.

Im Millenniumsjahr 2000 kündigte die Abteilung dem TuS Wilnsdorf – Wilgersdorf seine Mitgliedschaft und gründete einen selbstständigen Verein, den Karateverein „Banzai Wilnsdorf e.V.

Noch im gleichen Jahr vollzogen wir die Eintragung ins Vereinsregister und erlangten die Gemeinnützigkeit ab dem 31.10.2000. Anschließend wurden wir in den Landessportbund NRW, den Karate NRW e.V. und den Gemeindesportverband aufgenommen.  Unser Verein besteht mittlerweile aus ca. 100 Mitglieder, wovon gut die Hälfte aus Kinder und Jugendliche gebildet wird. Jährlich werden ca. insgesamt 420 Übungsstunden an 4 Übungstagen die Woche abgehalten. Nur so ist ein ständiges Weiterkommen auf längeres Sicht hin möglich.

Unser Ziel ist es, nicht Karate zu den Menschen zu bringen, sondern Menschen an Karate heran zu führen.